Brunsbüttel

Wenn man von Otterstedt 83,7 Kilometer exaktgenau nach Norden fliegt, dann ist man in Brunsbüttel. Da kann man sich dann in Ruhe ansehen, wie es um die Sicherheit unserer stillgelegten Kernkraftwerke bestellt ist.

Das Fass da rechts haben sie schon vor einiger Zeit gefunden. Leider ist es nicht ganz einfach in den Keller mit diesen Fässern vorzudringen – die Strahlung ist zu hoch. Bei der Untersuchung eines (relativ kleinen) Teils der weiteren Fässer mit Hilfe von ferngesteuerten Kameras wurden nun weitere “Auffälligkeiten” gefunden.

Ehrlich gesagt gruselt es mich ein wenig, wenn ich mir vorstelle dass gerade der Betreiber dieser Keller, nämlich die Firma Vattenfall, nun für die Beseitigung dieser Auffälligkeiten zuständig ist.

Weblinks:

2 comments to Brunsbüttel

  • Ehler

    Wir rühmen uns als ein hoch technisches Land mit den angeblich sichersten Standarts, die unser Planet hergibt. Bei mir fängt alles an zu jucken, wenn ich mir vorstelle. wie es in sogenannten Schwellenländern aussieht.

  • Ich vermute, dass es hier nicht an den technischen Möglichkeiten liegt. Ich glaube vielmehr dass da eine schusselige Firma einfach keinen Bock hat ihren Dreck aufzuräumen. Stillgelegte Kraftwerke bringen nun mal keinen Gewinn.

    Übrigens ist unser Land weltweit auch als extrem sorgfältig verschrien. Und natürlich auch für diesen irren Wunsch zur staatliche Regulierung und Kontrolle aller Lebensbereiche. Es bleibt ein Rätsel, wieso wir so einer Firma die Verantwortung für eine dermaßen gefährliche Technologie anvertrauen.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>