Ein klasse Erlebnis

Am 11.10.08 hatte ich die Gelegenheit in Ibbenbüren bei Osnabrück (NRW) eine kleine, aber feine Attraktion für tauchbegeisterte Menschen zu besuchen.

Die Fa. NaturaGart www.naturagart.com, die als Direktanbieter seit 30 Jahren Gärten und Teiche anlegt und Zubehör verkauft, hat sich etwas wirklich weltweit einmaliges einfallen lassen und einen Unterwasserpark für Taucher gebaut. Wie ich selber feststellen konnte war das eine  phantastische Idee und Leistung!

Ein paar Daten:    Beckenlänge 120m

Breite              60m

Tiefe ca.         7,5m

Inhalt ca   30000m³

Felsen          10000t    und vieles mehr.

Von der Planung bis zur Fertigstellung hat es dann 7 Jahre gedauert und ich war jetzt mittendrin.

Ein riesiges Gewächshaus (2500m²), welches auf einer kleinen Anhöhe steht, dient denTauchern als  „Aufenthaltsraum“ und zur Lagerung des Equipments und im Winter den großen Blumenkübeln z.B. Trompetenblumen, die überall herumstehen. Toiletten und Duschen sind auch vorhanden

Da die Niederlande so nah sind trifft man viele holländische Diver. Falls man keine eigene Ausrüstung hat, kann diese sich komplett geliehen werden, sodaß auch Menschen, die gerne mal einen Schnuppertauchgang machen möchten, nicht verzichten müssen.

Bei einer laus(ch)igen Wassertemperatur von 14C° (gefühlte minus 14C°!!!) taucht man dann durch Schluchten, Höhlen mit grandiosen Lichteinfällen (durch kleine Öffnungen in der Decke), bis zur ägyptischen Tempelanlage mit Statuen. Auf einer Plattform mit Tempelwächtern (3m große Katzenstatuen) begegnen einem Forellen und Störe - teilweise mit einer Länge von 1,5m. Diese sind extrem zutraulich und berühren einen sogar. Es ist streng verboten die Fische anzufassen. Falls ein Kontrolltaucher jemanden erwischt, gib es ein lebenslanges Tauchverbot im Park und das ist auch gut so! Auf dem Rückweg kann man dann noch ein ca 8m langes Schiffswrack bewundern und einen versunkenen Eichbaum – evtl. von Taaken gespendet? -gilt es zu umtauchen.

Nach meinem ersten Tauchgang von 70 Min. konnte ich mit jedem Gefrierschrank locker konkurieren, aber keiner läßt sich die Frostbeulen anmerken, wenn er so wie ich nicht in einem extra für Kaltgewässer angefertigten Anzug taucht!

Nach einer Aufwärmpause an der Oberfläche, bei herrlichem Sonnenschein, habe ich mir noch eine 2. Runde gegönnt, sonst lohnt sich die weite Anfahrt ja gar nicht. Und was soll ich sagen - es war nur noch „halb“ so kalt.

Also, wer sich einen nett angelegten Park und ein paar bekloppte Taucher angucken möchte, um anschließend im Cafe, auf dem Gelände, lecker Kaffee und Kuchen zu genießen, der sollte sich in die Ferne nach Ibbenbüren aufmachen (von Otterstedt ca. 180km) und einen netten Tag verbringen. In der Nähe gibt es noch eine Sommerrodelbahn.

Wer dort tauchen möchte sollte sich aber vorher anmelden, da nur 50 Taucher am Tag Einlass bekommen. In der Woche ist nicht so viel Betrieb, wie am Wochenende und wer keinen Tauchpartner hat – auch für den gibt es eine Lösung. Die Sicht Unterwasser ist in der kälteren Jahreszeit allerdings besser als im Sommer.

Wer noch mehr erfahren, oder auch Videos anschauen möchte findet unter www.naturagart-tauchpark.de viele weitere Infos.

1 comment to Ein klasse Erlebnis

  • WAU! Die Bilder auf der Seite sind klasse. So, wie Du es schilderst, macht das Tauchen da bestimmt Spaß. Hast Du da schon eine Abo-Card? :-)

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>