Hessenwahl

Stimmt, die Hessenwahl ist eigentlich wirklich kein großes Thema in Otterstedt. Oder doch? Wie schon ein paar mal angedeutet, gibt mir mein News-Reader jeden Morgen detailliert Auskunft darüber, was es im weltweiten Netz an Neuigkeiten zum Thema Otterstedt gibt. In den letzten Tagen war das unter anderem dieses:

Wie auch schon mal gesagt, ich verzichte inzwischen darauf Quellen (insbesondere Tageszeitungen wie Weserkurier und Kreisblatt) zu verlinken, die ihre Artikel schon nach wenigen Tagen wieder aus dem Netz nehmen. Meine Prognose: wenn sie es nicht lernen mit dem Medium Internet umzugehen, dann wird es sie spätestens in fünf Jahren nicht mehr geben.

Gut, ich schweife ab – Hessenwahl. Viele andere Otterstedt-Nachrichten, die mich nicht interessieren, (Berichte von oder über Carola Otterstedt, Berichte über das Rutgers Football-Team von John Otterstedt usw.) filtere ich längst automatisch heraus. Was ich immer noch gerne lese, sind Neuigkeiten aus unserer Namensvetter-Gemeinde Otterstedt in Thüringen. Heute Morgen zitiert die Türinger Allgemeine den Abgeordneten im Thüringischen Landtag Günter Grüner aus Otterstedt. Wenn man sich die siegestaumelnde hessische CDU vor Augen führt, dann finde ich die Aussage von Günter Grüner erstaunlich realistisch:

Da sind die hessische CDU und ihr Spitzenmann Roland Koch mit einem blauen Auge davongekommen – das meint Günter Grüner, CDU-Landtagsabgeordneter aus Otterstedt, zum Wahlergebnis. Ohne die erstarkte FDP wäre Koch wohl nicht mehr an der Regierung. Den sieht Grüner ohnehin nicht mehr als Paradefigur der CDU.

2 comments to Hessenwahl

  • Ich bin nicht wirklich an Politik interessiert. Ich habe den Namen Otterstedt gegooglet und dabei diese Seite gefunden. Mein Anliegen war es Verwandte zu finden. Vielleicht können Sie mir ja was über den Verwandtschaftsgrad von Ihnen und mir sagen. Dazu habe ich folgende Informationen: Mein Vater ist Detlev Otterstedt 1933 geboren, sein Vater war August Otterstedt 1898 geboren. Mein Vater wurde in einer Klinik in Bremen geboren und hat mit seinen Eltern in Otterstedt gelebt. Zur Schule gegangen ist er in Ottersberg, in die Walldorfschule. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüße
    Mirjam Otterstedt

  • Hallo Mirjam,

    sorry, aufgrund der Grippewelle habe ich völlig versäumt auf Deinen Kommentar zu antworten. Also, August Otterstedt – hier bei uns viel bekannter als Binken August – gehört zu den bekanntesten Otterstedter Originalen überhaupt. Sein Name wird unter Eingeweihten immer noch mit großer Ehrerbietung genannt. Und ja, wir sind offenbar verwandt. Binken August war der Cousin meines Opas. Wir sind also sozusagen Schwipps-Cousin und Schwipps-Cousine (naja, vielleicht kommt noch das eine oder andere weitere “Schwipps” dazu ;-)

    Binken ist übrigens der Name des Hofes, auf dem August Otterstedt und seine Familie lebte. (Für zugezogene Otterstedter, das ist der Hof auf dem Klaus Wilhelm Schlüter heute lebt.) Ich werde Deinen Kommentar mal an meinen Vater weiterleiten. Vielleicht kann er Dir noch mehr zu Deinen Vorfahren sagen.

    Liebe Grüße, Heiner

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>