Weihnachten bei Familie Eichhorn

Zur Zeit „beherbergen“ wir 3 Eichhörnchen – Maria, Josef und… Napoleon. Josef ist dunkler als Maria und Napoleon hält sich öfter mal das rechte Pfötchen ans Herz. Damit auch sie merken in welcher Zeit wir uns befinden, hat es sich der Weihnachtsmann auf dem Vogelhäuschen gemütlich gemacht und verteilt großzügig diverse Nüsse. Diese werden auch mit wachsender Begeisterung angenommen, obwohl man vor dem rotgekleideten Herren erstmal wahnsinnigen Respekt hatte. Doch langsam freundet man sich mit dem, doch ganz umgänglichen, Kerl an.

Selbstverständlich erhalten auch die Vögel ihren Teil. Hauptsächlich Körnerfutter und Meisenknödel. Selbst letztere waren vor den gewieften Hörnchen nicht sicher und wurden ratzekahl geleert, sodaß wir uns einiges einfallen lassen mußten, damit die kleinen Racker die Knödel nicht erreichen konnten. Leider konnte ich selbst im Internet nicht in Erfahrung bringen, ob Eichhörnchen überhaupt so fettige Nahrung vertragen, aber sie haben und sind putzmunter!

Anbei ein kleines Video aus unserem Garten.