AtmWiki:Schreibweise von Zahlen

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 

Wichtige Hinweise
Richtlinien
Konventionen
Inhalt

Systematik

Links

Formatierung

Diese Seite möchte ein paar Richtlinien zur einheitlichen Schreibweise von Zahlen festlegen. Die Schreibweise von Zahlen im AtmWiki beruht weitgehend auf den dafür vorgesehenen DIN-Normen.

Inhaltsverzeichnis

Dezimal- und Tausender-Trennzeichen

Das im AtmWiki zu verwendende Dezimaltrennzeichen ist das Komma. Abweichend von DIN 1333 und dem Duden wird im AtmWiki als Tausendertrennzeichen nicht ein Leerzeichen, sondern ein Punkt (.) verwendet. Ein Tausendertrennzeichen wird in der Regel erst ab fünf Stellen gesetzt. Wenn eine vierstellige Zahl jedoch innerhalb des laufenden Textes in direktem Zusammenhang zu Zahlen mit fünf oder mehr Stellen steht, so sollte zugunsten einer einheitlichen Darstellung auch für die vierstellige Zahl ein Tausendertrennzeichen verwendet werden. Bei Jahresangaben steht selbstverständlich nie ein Tausenderpunkt.

In Artikeln mit Bezug zur Schweiz oder zu Liechtenstein dürfen die dort üblichen Trennzeichen verwendet werden, das heisst Hochkommata als Tausendertrennzeichen und Punkt als Dezimaltrennzeichen.

Allgemeine Artikel Artikel auf die Schweiz
oder Liechtenstein bezogen
Kommata zur Dezimaltrennung und Punkte zur Tausendertrennung Punkte zur Dezimaltrennung und Hochkommata zur Tausendertrennung

3,4 Äpfel
34.034,9 Birnen

3.4 Äpfel
34'034.9 Birnen

Anwendung: auf alle allgemeinen Artikel Anwendung: auf Artikel, die sich auf die Schweiz/Liechtenstein beziehen. Zum Beispiel Geografie, Persönlichkeiten usw. dieser Länder. Überall dort, wo <!--Schweizbezogen--> als Kommentar steht.

Maßeinheiten

Zwischen eine Zahl und die zugehörige Maßeinheit gehört ein Leerraum. Hier sollte man, um unschöne Zeilenumbrüche zu vermeiden, ein &nbsp; setzen (non-breaking space).

90 %
66 kW

Dies gilt auch für Temperaturangaben in Grad Celsius oder Fahrenheit: Hier bilden das Gradsymbol (°) und der folgende Buchstabe (C oder F) eine Einheit; daher steht wie bei anderen Maßeinheiten auch ein geschütztes Leerzeichen zwischen der Zahl und dem Symbol:

23 °C entsprechen 73,4 °F oder 296,15 K.

Bei Winkelgraden (Grad, Minuten, Sekunden) hingegen steht das Grad-, Minuten- und Sekundenzeichen unmittelbar hinter der Zahl:

3° 14′ 45,54″ – 3 Grad 14 Minuten 45,54 Sekunden
3° 14′ 45,54″ – 3 Grad, 14 Minuten und 45,54 Sekunden


Exponentialdarstellung

Für besonders große oder kleine Zahlen wird die Exponentialdarstellung verwendet. Die dazu erforderliche Schreibweise bei der Texteingabe sei anhand der folgenden Beispiele erläutert (Deutschland und Österreich):

Darstellung Eingabe
3 · 109 3&nbsp;·&nbsp;10<sup>9</sup>
1,672 · 10−27 kg 1,672&nbsp;·&nbsp;10<sup>&minus;27</sup>&nbsp;kg

Der Punkt kann bei Windows-Betriebssystemen über die Tastenkombination Alt + 0183 eingegeben werden, wobei die Tasten des rechten Zifferntastenfeldes zu verwenden sind. Unter Mac OS X benutzt man Alt + Umschalt + h. Linux-Benutzer können die Tastenkombination Alt Gr + Punkt verwenden. Dieser Punkt ist im ISO 8859-1 Zeichensatz enthalten und muss daher nicht über die zugehörige HTML-Zeichenfolge &middot; eingegeben werden. Eine weitere Eingabemöglichkeit wäre &middot; einzugeben, den Knopf Vorschau zeigen zu drücken, den Punkt in die Zwischenablage zu kopieren und dann in den Text einzufügen.

Gemäß dem offiziellen Standard ist der Punkt-Operator das Zeichen &sdot;, der seit HTML 4.0 verfügbar ist. Es kann jedoch zur Zeit nicht empfohlen werden, da die gängigen Versionen des Internet Explorers dieses Zeichen nicht korrekt darstellen. Der Einsatz von Alt + 0183 bzw. Alt Gr + Punkt oder &middot; ist daher als Übergangslösung anzusehen.

Uhrzeiten

Zur Angabe von Uhrzeiten sollte man nach ISO 8601 Doppelpunkte verwenden:

08:11 – acht Uhr elf
03:04:12 – drei Uhr, vier Minuten und zwölf Sekunden

Zahlen null bis zwölf als Fließtext

Die Zahlen null bis zwölf schreibt man im Fließtext allgemein üblich nicht in Ziffernform, sondern mit ihren Namen aus, sofern es sich nicht um Gleichungen wie zum Beispiel 4 + 5 = 9 handelt. Das Zahlwort (Numerale) bildet eine eigene Wortart, die im Satz prinzipiell kleingeschrieben wird. So schreibt man „Ich rechne zwei plus drei ergibt fünf“ oder „Hier steht die Zahl sieben“. Eine Ausnahme ist der substantivische Gebrauch der Zahlen durch das Voranstellen eines Artikels wie etwa in „die Fünf“ oder „eine Null“ – hier schreibt man sie groß.

Weitere Informationen

Für weitergehende Informationen siehe die folgenden Artikel des Lexikons der deutschen Sprachlehre: Groß- und Kleinschreibung (S. 67 ff.); Kardinalzahl, Grundzahl (S. 75); Numerale, Zahlwort (S. 108); Wortart (S. 138 f.) sowie Zahlen und Ziffern (S. 140)

  • Walter Ludewig, Gerhard Wahrig, P. Kürten: Lexikon der deutschen Sprachlehre. In: G. Wahrig: Deutsches Wörterbuch. 6. Auflage. Bertelsmann, Gütersloh 1997 [Erstausgabe 1966] (S. 37–144), ISBN 3-577-10677-8


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wikipedia:Schreibweise_von_Zahlen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der AtmWiki:GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Persönliche Werkzeuge

Google Translate