Benutzer:Heiner/myTelescope/de/myNewton/Benutzeroberfläche/Reiter Fangspiegel

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 


The myTelescope Handbook Bild:Lang-En.gif
Das myTelescope Handbuch

myNewton
1. Einführung
1.1 Die grundsätzliche Arbeitsweise
1.2 Die verwendeten Berechnungsmethoden
1.3 Die grundsätzliche Bedienung
2. Die Benutzeroberfläche
2.1 Die Reiter im Eigenschaften Dialog
2.2 Menüpunkte
2.3 Tastatur Shortcuts

Der Reiter Fangspiegel

Im Reiter Fangspiegel kann man den wichtigsten Wert betreffend des Fangspiegels bearbeiten, nämlich seinen Durchmesser, oder besser den Durchmesser seiner kleinen Achse.

Da sich das gewünschte voll ausgeleuchtete Gesichtsfeld dirkt auf die Fangspiegelgröße bezieht, kann auch dieser Wert hier verändert werden.

Im Listenfeld auf der rechten Seite finden sich verschiedene Angaben, die sich aus den eingegebenen Daten ergeben. Diese Angaben werden sofort neu berechnet, sobald sich Änderungen bei den Fangspiegeldaten ergeben. So kann man gut verfolgen, welche Auswirkungen eine bestimmte Änderung hat. Die verwendeten Formeln finden sich hier.

Anmerkungen: ein Klick auf einen der Knöpfe mit den gelben Sonnen führt dazu, dass im entsprechenden Eingabefeld ein sinnvoller Wert ergänzt wird. Vorhandene Werte werden ohne weitere Nachfrage ersetzt.

Die Eingabefelder im einzelnen

Gewünschtes 100% ausgeleuchtetes Gesichtsfeld Hier kann man angeben, wie groß das gewünschte voll ausgeleuchtetes Gesichtsfeld sein soll.

Der Fangspiegel kann selbstverständlich nur das Licht in Richtung des Okulars reflektieren, dass ihn tatsächlich trifft. Licht das den Fangspiegel verfehlt verläßt das Teleskop ungenutzt, der Rand des im Okular sichtbaren Feldes wird also beschnitten (vignettiert). Mit der Angabe eines bestimmten gewünschten voll ausgeleuchteten Gesichtsfeldes wird also letztlich beeinflusst, welchen Durchmesser der Fangspiegel haben soll

Durchmesser der kleinen Achse Da Fangspiegel nicht in jeder beliebigen Größe verfügbar sind kann seine tatsächliche Größe angegeben werden. Sie sollte den vom Programm vorgeschlagenen Wert jedoch nicht unterschreiten, weil das eine Verkleinerung des voll ausgeleuchteten Gesichtsfeldes unter den gewünschten Wert zur Folge hätte.

"Kleine Achse" bedeutet, dass es sich hier um die kürzeste Achse des elliptischen Fangspiegels handelt. Die große Achse ist bei einem klassischen Newton Teleskop etwa um den Faktor 1.41 (Wurzel aus 2) größer als die kleine Achse.

Die berechneten Ergebnisse im Einzelnen

Gewünschtes 100% FOV (Edberg) Gewünschtes 100% Field of View nach der Formel von Edberg
Gewünschter minimaler Durchmesser der kleinen Achse (Peters & Pike) Gewünschter minimaler Durchmesser der kleinen Achse des Fangspiegels nach der Formel von Peters & Pike
Lineare Obstruktion Obstruktion bezogen auf den Durchmesser von Haupt- und Fangspiegel
Flächenbezogene Obstruktion Obstruktion bezogen auf die Fläche von Haupt- und Fangspiegel
Offset (Francis) Fangspiegeloffset nach der Formel von Francis
100% FOV (Edberg) Tatsächliches voll ausgeleuchtetes Gesichtsfeld nach der Formel von Edberg

Todo: Wird das Feld "Details einblenden" aktiviert, so werden weitere Informationen ausgegeben, die mit der Fangspiegelgröße im Zusammenhang stehen.


Siehe auch

Weblinks

Die Berechnungen rund um den Fangspiegel werfen in den Diskussionsforen immer wieder einmal Diskussionen auf. Hier habe ich vor einiger Zeit mal ein paar Artikel zum diesem Thema verfasst, die näher beleuchten sollen, wie myNewton mit diesen Problemen umgeht:

Persönliche Werkzeuge

Google Translate