Lochbohrer

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

(Weitergeleitet von Bohrkrone)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 

Verschiedene Lochbohrer
vergrößern
Verschiedene Lochbohrer
Mit Lochbohrern (Lochaufsätzen für elektrische Bohrmaschinen, Lochsägen) können in einem Arbeitsgang kleinere Löcher mit einem Durchmesser von etwa 20mm bis 100mm ausgesägt werden. Im Gegensatz zum Forstnerbohrer geht der ausgesägte Kern jedoch nicht verloren. Beim Bohren von Holz muss darauf geachtet werden, das Loch zunächst von einer Seite her anzusägen und erst dann von der anderen Seite her zu durchbohren. So entstehen saubere Ränder ohne Ausbruche. Auch die ausgesägten Scheiben können im Teleskopbau vielfältig wiederverwendet werden (siehe weiter unten).

Es gibt Lochbohrer für die unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Stein, Fliesen oder Metallbleche. Diamantbesetzte Bohrer, wie sie beispielsweise zum Aussägen von Löchern für Steckdosen oder Verteilerdosen in Fliesen verwendet werden, können auch zum Aussägen von kleineren Glasscheiben benutzt werden.

Wenn es die Umstände zulassen ist eine Standbohrmaschine für das Bohren mit Lochbohrern meist besser geeignet als eine Handbohrmaschine.


Inhaltsverzeichnis

Selbstbau von Lochbohrern zum Aussägen von Glasrohlingen

Drei ausgesägte Glasrohlinge
Selbst gebauter Glas Lochbohrer
vergrößern
Selbst gebauter Glas Lochbohrer
Da größere Lochbohrer zum Bohren von Glas häufig nicht verfügbar oder zumindest sehr teuer sind, werden Glasbohrer zur Herstellung von Glasrohlingen gerne selbst hergestellt. Dieses Bild zeigt einen einfachen Bohrer zum Ausbohren von Glasrohlingen mit einem Durchmesser von 160mm. Hier wurde zunächst eine runde Scheibe aus Birken-Multiplex ausgesägt und anschließend mit Stahlblech ummantelt.

Um für eine bessere Zufuhr und Verteilung des Schleifmittels (in diesem Fall Karbo #80) zu sorgen, wurde das Stahlblech an einigen Stellen von unten her eingesägt. Der Bohrvorgang wurde bei geringst möglicher Drehzahl mit moderatem Druck an einer Standbohrmaschine durchgeführt. Dabei wurde ständig Wasser und häufig Schleifmittel zugegeben.

Im Laufe der Zeit wurden mit dem vorgestellten Bohrer 6 Rohlinge von 6mm bzw. 8mm Stärke für verschiedene Planflächen ausgesägt. Trotzdem zeigt er nur relativ geringe Abnutzungserscheinungen.


Bohren eines Teleskopspiegels


Selbstbau von Lochbohrern zum Aussägen von elliptischen Fangspiegeln

Lochbohrer zum Aussägen elliptischer Fangspiegel
Auch das Aussägen elliptischer Fangspiegel kann mit selbst gebauten Lochbohrern durchgeführt werden. Dazu wird die fertig polierte Planfläche in einem Winkel von 45° (oder jedem anderen gewünschten Winkel) in einem Behälter eingegipst. Nach dem Aushärten des Gips wird mit dem Lochbohrer sekrecht in den Behälter hineingebohrt. Hier muss darauf geachtet werden, dass der Bohrer lang genug ist, um den Spiegel im Winkel von 45° ganz durchdringen zu können. Auch die Bohrmaschine muss in der Lage sein diese Strecke (mehr als die kleine Spiegelachse!) zu bewältigen. Möglicherweise muss bei größeren Spiegeln freihändig mit einer Handbohrmaschine gebohrt werden.

Wiederverwendung ausgesägter Holzscheiben

vergrößern
vergrößern
Die beim Lochbohren von Holz abfallenden runden Scheiben können im Teleskopbau vielfältig wiederverwendet werden. Auf dem ersten Bild sind solche Scheiben beispielsweise als Stellschrauben an einem Foucault Tester zu erkennen.

Das zweite Bild zeigt einem Test Stand, an dem insgesammt 5 solcher Scheiben zum Einsatz kommen. Zum Einen sichern drei von Ihnen den Spiegel gegen Herausrutschen. Zwei weitere wurden unter den Stand angebracht um die Bedienung der Justierschrauben zu erleichtern.

Siehe auch

Weblinks

Persönliche Werkzeuge

Google Translate