Milchgewinde

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 

Rohrverschraubungen für die chemische und Lebensmittel verarbeitende Industrie müssen leicht zu reinigen sein. Deshalb werden sie mit groben Gewinden ausgeführt und besitzen abgerundete Gewindeflanken. Rohrverschraubungen dieser Art sind in DIN 11851 normiert. Umgangssprachlich werden diese Gewinde auch als Milchgewinde (Milchrohrverschraubung, engl. dairy screw clamp) bezeichznet, weil sie häufig in den Rohrleitungen von Melkanlagen eingesetzt werden.

Die Verschraubungen werden regelmäßig aus nichtrostendem Stahl hergestellt. DIN 11851 regelt die Anforderungen an Maße, Werkstoffe und Ausführung der Milchrohrverschraubungen. Die Nennweiten reichen von DN 10 bis DN 150.


Inhaltsverzeichnis

Tabelle: Milchgewinde

Milchgewinde

DIN 11851

Gewinde nach

DIN 405

Innengewinde

Durchmesser

Gänge/Inch Nenn-

durchmesser

DN 10 28 x 1/8" 24.6 8 10.0
DN 15 34 x 1/8" 31.1 8 16.0
DN 20 44 x 1/6" 40.2 6 20.0
DN 25 52 x 1/6" 48.2 6 25.0
DN 32 58 x 1/6" 54.2 6 31.0
DN 40 65 x 1/6" 61.2 6 38.0
DN 50 78 x 1/6" 74.2 6 50.0
DN 65 95 x 1/6" 91.2 6 66.0
DN 80 110 x 1/4" 104.3 4 81.0
DN 90 120 x 1/4" 114.3 4 91.0
DN 100 130 x 1/4" 124.3 4 100.0
DN 125 160 x 1/4" 154.3 4 125.0
DN 150 190 x 1/4" 184.3 4 150.0


Artikel im Themenkreis Gewinde und Gewindenormen

Gewindenormen

Verwandte Themen

Persönliche Werkzeuge

Google Translate