NE555

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 

Der NE555 (oft kurz auch 555 genannt) ist ein Integrierter Schaltkreis (IC) für Timer- oder Oszillator-Schaltungen. Da dieser Baustein sehr universell einsetzbar ist, findet er auch bei amateurastronomischem Zubehör häufig Verwendung. (Ausschaltverzögerung und Blinkerschaltung an Peilsuchern, Steuerungen von motorgetriebenen Montierungen usw.)

Ein paar Stichworte:

  • Der NE555 ist ein universell verwendbarer Timerbaustein. Er ist als monostabiler oder astabiler Multivibrator schaltbar.
  • Der einstellbare Frequenzbereich reicht von Microsekunden bis zu einigen Stunden.
  • Frequenz und Tastverhältnis sind einfach mit einem Kondensator und zwei Widerständen festzulegen
  • Der NE555 kann an seinem Ausgang bis zu 200mA verkraften. So können auch Relais und kleine Glühbirnen geschaltet werden.
  • Er ist TTL-kompatibel
  • Die Ausgangsfrequenz hat eine hohe Temperaturstabilität. In den Datenblättern ist ein Bereich von (0°C bis 70°C) angegeben. Da die untere Grenze bei Amateurteleskopen leicht unterschritten wird, bietet sich auch der Einsatz eines SA555 (0°C bis 70°C) oder gar der militärischen Variante SE555 (-55°C bis +125°C) an
  • Für einfache Aufgaben ist nur wenig zusätzliche Beschaltung nötig.
  • Der NE555 ist als stromsparende CMOS Variante erhältlich (ICL7555)
  • Der NE555 ist auch als NE556 mit zwei integrierten Funktionseinheiten und NE558 mit 4 Funktionseinheiten erhältlich.

Und ein paar Nachteile:

  • aus heutiger Sicht ist der NE555 technisch veraltet
  • Versorgungsspannung muss über 4,5V liegen
  • sehr hoher Ruhestrom (bis zu 15mA)
  • die Ausgangsstufe erzeugt bei jeder Umschaltung deutliche Stromspitzen

Siehe auch


Weblinks

Persönliche Werkzeuge

Google Translate