Vergütung

aus AtmWiki, dem Teleskop Selbstbau Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenportale  -  0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z  -  Kategorien

 

Am Übergang von Licht zwischen Luft und Glas kommt es abhängig vom Einfallswinkel und der Glassorte zu einer Reflektion von ca. 4-9% des einfallenden Lichts. Da ein normales Fraunhofer Objektiv 4 solcher Luft/Glas bzw. Glas/Luft Übergänge besitzt, kommt es zu erheblichen Lichtverlusten. Ein weiteres schwerwiegenderes Problem ist, dass es bei einer fehlerhaften Auswahl der Kurvenradien zu Mehrfachspiegelungen zwischen den Gläsern des Objektivs und den damit verbundenen unangenehmen Geisterbildern kommen kann.

Aus diesem Grund werden Linsen meist mit einer Vergütung versehen, die die Reflektion am Luft/Glas Übergang drastisch vermindert. Für die Vergütungsschicht werden teilweise bis zu 6 dünne Schichten (Multi Coating) aus einem Material mit geringer Brechkraft verwendet (z.B. Magnesiumfluorid, Siliziumdioxid, Siliziumdioxid).

Weblinks

Persönliche Werkzeuge

Google Translate